Erwachen im Traum

Eigentlich ist so eine Reise nach San Francisco ziemlich überflüssig. Gefühlt hat man alles in dieser Stadt schon einmal gesehen. Man weiß, dass man den Highway 101 (Wann-0h-Wann) nimmt, um Richtung Norden in die Stadt zu fahren. Man kennt die hügeligen Straßen, die Cablecars, die verrückten Obdachlosen und die Golden-Gate-Bridge sowieso. Es ist also eher, als treffe man einen alten Bekannten. Trotzdem ist der Anblick unbeschreiblich und trotzdem müssen wir feststellen, dass wir uns nicht satt sehen können.

3 Gedanken zu “Erwachen im Traum

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s